Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Astromedizin, Paracelsusmedizin, Kneipp Therapie
  • Astromedizin
Seit Menschengedenken sind die Astrologie und die Heilpflanzenkundeeng miteinander verbunden. Bei bestimmten Gestirnständen entfalten die Heilpflanzen ihre ganze Fülle, Schönheit und Kraft, ihre Lebensenergie.
So entsprechen die Sternzeichen den charakteristischen Eigenschaften ganz bestimmter Heilpflanzen.

Das uralte Wissen über die Einflüsse des Mondes und der Gestirne auf das ganze Leben unserer Erde ist bei den Naturvölkern selbstverständlich.
Auch die Ärzte im Mittelalter berücksichtigtigten den Stand und Einfluß des Mondes und der Sterne in der Diagnose und Therapie.

Zudem gibt das Geburtshoroskop Aufschluss über die Grundkonstitution und Krankheitsdisposition eines Menschen.
Die Tierkreiszeichen und der Stand der Gestirne entsprechen ganz bestimmten Körperteilen und Organen.
Dies lässt die Botschaft einer Krankheit und die Wirkzusammenhänge besser erkennen.

Berücksichtigt man bei der Behandlung diese evtl. geschwächten Organe, stärkt sie und baut sie auf, wird die Lebensenergie wieder in Fluß gebracht und der Körper kann seine Selbstheilungskräfte mobilisieren.
Besonders bei chronischen Erkrankungen ist es sinnvoll die Geburtskonstellation zu berücksichtigen.

  • Paracelsus Medizin
Altes Wissen in der modernen Heilkunde.

Paracelsus (1493-1541) ist der Vater der Naturmedizin. Er prägte die Abendländische Heilkunst und stellte die Heilkraft der Natur in den Mittelpunkt seines Denkens und Handelns.

Paracesus erlernte die Medizin von seinem Vater. Später zog er als Arzt über das Land und machte seine praktischen Erfahrungen vor allem bei den Kräuterfrauen, den Hirten, den Bergwerksarbeitern und dem einfachen Volk.

Nach Paracelsus beruht die Heilkunst auf vier Säulen.
  • Philosophie -sinnliche Wahrnehmung der Welt
  • Astronomie-die Wahrnehmung der Himmelskräfte
  • die Kunst der Alchemie
  • und die Tugend als tragende Säule.
Paracelsus verwendete vor allem heimische Kräuter, um seine Patienten zu behandeln.
Er setzte auf die Signaturenlehre. Die Grundlage ist, daß die Pflanze in ihrer Form Farbe und Bedürfnis bereitsverrät, für welche Krankheit
sie eingesetzt werden kann.

"In der Natur kann für jede Krankheit ein Heilmittel gefunden werden." Paracelsus




  • Naturheilkunde nach Pfarrer Kneipp
Sebastian Kneipp (1821-1897) begründete die Kneipp Therapie auf Fünf Säulen.
  • Hydrotherapie
  • Heilpflanzenkunde
  • Ernährungstherapie
  • Bewegungstherapie
  • Ordnungstherapie